schneebedeckter Winterwald auf der Rosstrappe

Quedlinburg Marktplatz
Weltkulturerbe
Quedlinburg

Szene aus Walpurgisnacht am Haus
Mythenweg Thale

Schlosstheater Blankenburg im Winter

Stolberg Fachwerkhäuser
Stolberg

Blick vom Oybin auf Waltersdorf

Landeshauptstadt-Dresden - Elbufer

Blick über den Bärwalder See auf das Kraftwerk Boxberg

Findlingspark in der Lausitz
Findlingspark in der Lausitz

Blick von der Friedensbrücke auf die Altstadt von Bautzen

Görlitz in Sachsen - Peterskirche mit Voigtshof
Barockstadt Görlitz

Landeskrone mit Riesen- und Isergebirge im Hintergrund
Landeskrone

Kulturinsel Einsiedel
Urlaub im Baumhotel

Königshainer Bergland

Blick von der Lausche über das Zittauer Gebirge und die Oberlausitz
Ausflüge ins
Oberlausitzer Bergland

gußeiserner Aussichtsturm in Löbau - Detail
Löbauer Berg
Landesgartenschau Löbau

Ruine auf dem Oybin

Blick vom Oybin über das Zittauer Gebirge und die Oberlausitz
Naturpark
Zittauer Gebirge

Fachwerkhaus - Waltersdorf
Ausflug
auf die Lausche

An der Eingangspforte des Oybin
Felsenlandschaft
Oybin

Blick über die Talsperre Pöhl bei Plauen
Talsperre Pöhl

Blick von den Felsengärten über den Neckar

Sehenswürdigkeiten in Görlitz

Görlitz in Niederschlesien (Sachsen)

Görlitz liegt in Niederschlesien und ist eine geteilte Stadt mit vielen architektonischen Sehenswürdigkeiten in beiden Stadtteilen. Im Westen befindet sich der deutsche Stadtteil und im Osten mit Zgorgelec der polnische. Dazwischen fließt als Grenzfluß die Neiße. Da auch Polen inzwischen zur EU gehört, gibt es hier keine Grenzabfertigung mehr.

Wer sich für Architektur interessiert wird in beiden Teilen viele schöne Bauwerke finden, die unter Denkmalschutz stehen. Seit der Wiedervereinigung Deutschlands im Herbst 1989 hat sich, zumindest im deutschen Görlitz, viel verändert. Viele der alten, zum Teil stark verfallenen, überwiegend barocken, Gebäude wurden liebevoll restauriert und so erstrahlt die Altstadt heut in neuem Glanz und zieht mit ihren Sehenswürdigkeiten viele Touristen an. Darüber hinaus gibt es in Görlitz zahlreiche Kirchen und einige empfehlenswerte Museene. Besonders interessant und beliebt, vor allem bei Besuchern mit Kindern, ist sicher das Naturkundemuseum aber auch das schlesische Museum oder der Kaisertrutz mit seinen Ausstellungen sind sehr sehenswert.

Die zahlreichen kleinen Kneipen, teilweise in Kellergewölben angesiedelt, sind gemütlich eingerichtet, verbreiten ein romantisches Flair und laden zum Verweilen ein.

Vom Aussichtsturm des Görlitzer Hausberges - der Landeskrone - hat man eine gute Aussicht auf die umliegende Gegend. Wer gut zu Fuß ist kann den Aufstieg per Pedes bewältigen aber auch Senioren müssen nicht auf die Aussicht verzichten. Kleine luftbereifte Eisenbahnen, wie sie in vielen Touristenregionen anzutreffen sind, sorgen auch hier für eine bequeme Fahrt nach oben. Dort kann man neben dem Aussichtsturm auch die Gaststätte besuchen oder ein Zimmer für die Nacht buchen. Gern wird die Gaststätte auf der Landeskrone auch für die Ausrichtung besonderer Familienfeiern, wie beispielsweise Hochzeiten genutzt.

Altstadtfest Görlitz Untermarkt

Ein Besuch im Görlitzer Tierpark ist sicher für Familien mit Kindern ein lohnendes Ziel.

Auch kulturell hat Görlitz einiges zu bieten. Veranstaltungen wie der schlesische Tippelmarkt, der Töpferkunst aus ganz Deutschland präsentiert oder das Straßentheater Viathea, haben sich etabliert und sind aus dem Sommerangebot der Stadt Görlitz nicht mehr wegzudenken. Künstler aus vielen Ländern nutzen beim Viathea, dem Straßentheater von Görlitz, die Plätze und Straßen der Altstadt als Bühne für ihre Darbietungen und beziehen die bisher immer zahlreich erschienenen Besucher, in ihre Vorführungen ein. In den letzten Jahren wurden die Vorführungen auch auf den polnischen Stadtteil ausgedehnt, was sich natürlich positiv auf die deutsch-polnischen Beziehungen und das vereinte Europa auswirkt.

Beim alljährlichen Altstadtfest im Herbst fühlt man sich, vor perfekter Kulisse, in frühere Jahrhunderte zurück versetzt. Markttreibende in Trachten, die für die damalige Zeit typisch waren, bieten längst in Vergessenheit geratene Waren und kulinarische Leckerbissen zum Verkauf an.