schneebedeckter Winterwald auf der Rosstrappe

Quedlinburg Marktplatz
Weltkulturerbe
Quedlinburg

Szene aus Walpurgisnacht am Haus
Mythenweg Thale

Schlosstheater Blankenburg im Winter

Stolberg Fachwerkhäuser
Stolberg

Blick vom Oybin auf Waltersdorf

Landeshauptstadt-Dresden - Elbufer

Blick über den Bärwalder See auf das Kraftwerk Boxberg

Findlingspark in der Lausitz
Findlingspark in der Lausitz

Blick von der Friedensbrücke auf die Altstadt von Bautzen

Görlitz in Sachsen - Peterskirche mit Voigtshof
Barockstadt Görlitz

Landeskrone mit Riesen- und Isergebirge im Hintergrund
Landeskrone

Kulturinsel Einsiedel
Urlaub im Baumhotel

Königshainer Bergland

Blick von der Lausche über das Zittauer Gebirge und die Oberlausitz
Ausflüge ins
Oberlausitzer Bergland

gußeiserner Aussichtsturm in Löbau - Detail
Löbauer Berg
Landesgartenschau Löbau

Ruine auf dem Oybin

Blick vom Oybin über das Zittauer Gebirge und die Oberlausitz
Naturpark
Zittauer Gebirge

Fachwerkhaus - Waltersdorf
Ausflug
auf die Lausche

An der Eingangspforte des Oybin
Felsenlandschaft
Oybin

Blick über die Talsperre Pöhl bei Plauen
Talsperre Pöhl

Blick von den Felsengärten über den Neckar

Tahlsperre Pöhl - Ferienregion Vogtländische Schweiz

Deutschland - Thühringen - Vogtland

Wir sind gerade im Vogtland, auf der A72 zwischen Hof und Chemnitz unterwegs. Da wir noch etwas Zeit haben und es bis zum Einbruch der Dunkelheit noch etwa zwei Stunden dauern wird, sind wir auf der Suche nach einem Ausflugsziel. Die ersten Hinweisschilder zur Talsperre Pöhl stehen am Straßenrand. Diese Gegend wollten wir uns schon immer einmal anschauen. Obwohl am Himmel dunkle Wolken aufziehen, aus denen auch hin und wieder ein paar Regentropfen fallen, fahren wir in Höhe Plauen von der Autobahn ab. In Helmsgrün können wir sehr nache an den Stausee heranfahren und das Auto auf einem kleinen Parkplatz abstellen. An der großen Informationstafel informieren wir uns über das Erhohlungsangebot der Ferienregionen rund um den See.

Im Landschaftsschutzgebiet ca. fünf Kilometer nord-östlich von Plauen entfernt, befindet sich die Talsperre Pöhl. Die Staumauer im Norden der Talsperre ist begeh- und befahrbar. Direkt über den See führt die A 72 hinweg. Rund um den See gibt es Strände mit großzügigen Liegewiesen sowie reichlich Parkplätzen. Sogar Bushaltestellen sind flächendeckend rund um den See vorhanden. Für Hunde gibt es zahlreiche, extra ausgewiesene Hundestrände aber auch dort gilt Leinenzwang. Auf den anderen Liegewiesen und Stränden ist der Aufenthalt von Hunden verboten. Die Anhänger der Freikörperkultur kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten. In Helmsgrün befindet sich ein FKK-Strand.

Zelten und Campen sind im Nord-Westen der Talsperre auf dem Haupt-Campingplatz Gunzenberg möglich. Weitere kleinere Campingplätze mit Bungalows gibt es am See ebenfalls. Unweit des Campingplatzes Gunzenberg befindet sich eine Schiffsanlegestelle sowie ein Bootsverleih. Von hier starten Dampfer ihre Panoramafahrten über den See. An den ausgewiesenen, gebührenpflichtigen Bootsliegeplätzen rund um den See können private Wasserfahrzeuge in der Wassersportsaison gebührenpflichtig abgelegt werden. Wassersport und die Benutzung von Wasserfahrzeugen geschieht auf eigene Gefahr. Angeln ist ebenfalls erlaubt aber ebenfalls genehmigungs- und gebührenplichtig.

Blick in Richtung Staumauer - Talsperre Pöhl

Abends gemütlich am Lagerfeuer zusammen zu sitzen ist hier ebenfalls möglich. Dafür gibt es jedoch extra ausgewiesene Plätze. Nur dort ist es erlaubt. Auch Sport- und Spielplätze sind eingerichtet. Es ist an alles gedacht, was für einen erholsamen Aufenthalt am See notwendig ist. Ausspannen, die Seele baumeln lassen, im See schwimmen oder im Wald spazieren gehen - es gibt viele Möglichkeiten hier eine entspannte, erlebnisreiche Zeit zu verbringen.

Die Gegend ist sehr waldreich und macht einen ziemlich naturbelassenen Eindruck. Schwäne schwimmen gemächlich auf dem See. Es ist Ende September, die Badesaison ist vermutlich schon länger vorbei. An vielen Stellen des Sees sehen wir jedoch noch die verschiedensten Sportboote liegen. Einige Angler beziehen gerade ihre Plätze, um sich das Abendbrot aus dem See zu fischen. Ansonsten ist es hier ziemlich menschenleer aber sauber und ordentlich soweit wir blicken können. Dass hier im Hochsommer viele Badegäste am See zu finden sind, können wir uns gut vorstellen.