Taufers im Ahrntal - Südtirol

Schneelandschaft im Skigebiet speikboden im Ahrntal
Skigebiete im Ahrntal

Krippenmuseum Maranatha
Krippenmuseum Maranatha

Rieplechnhof im Ahrntal - Südtirol
Urlaub auf dem Bauernhof

Skigebiet Speikboden
Speikboden

Burg Taufers in Sand
Besichtigung Burg Taufers

Stein am Beginn des Pfades der Besinnung - Reinbachwasserfälle Sand
Besinnungsweg

Kirche Rein in Taufers
Bergtouren in Rein

Reinbachwasserfall
Reinbach-Wasserfälle

Sonnenburg im Brunecker Becken
Sonnenburg

Blick von der Sonnenburg auf Lorenzen
Sankt Lorenzen

Blick auf das Kloster Säben
Kloster und Kirche Säben

Blick auf Laion mit Kirche
Laion

Der Domplatz in Trento
Trient - Trento

Gardasee
Gardasee

Navene - Surfsail
Surfen und Segeln in Navene

Burg der Scaliger - Malcesine am Gardasee
Malcesine am Gardasee

Lago di Ledro - Ledrosee
Der Ledrosee

Castello di Miramare
Castello di Miramare - Triest

mit dem Gondoliere auf den Wasserstraßen von Venedig
mit dem Schiff nach Venedig

Reinbach - Wasserfälle

Italien - Südtirol - Ahrntal - Taufers

Wasser bahnt sich seinen Weg - immer, wenn man es läßt - egal ob es dabei munter durch das Bachbett plätschert oder tosend viele Meter in die Tiefe stürzt um dann gemütlich weiter durch die Natur zu fließen. Wo immer auch Wasserfälle anzutreffen sind, dort müssen wir hin. Dabei kommt es gar nicht auf die Höhe an. Kleine aber breite Wasserfälle können ebenso beeindruckend sein wie hohe Wasserfälle.

Die Vermieterin unserer Ferienwohnung in Ahornach hat uns erzählt, dass ganz in der Nähe die Reinbach-Wasserfälle zu finden sind. Von Ahornach machen wir uns also auf den Weg in Richtung des noch höher gelegenen Rein in Taufers. Am ersten Parkplatz, an der Via Riva, halten wir an und hören schon beim Aussteigen aus dem Auto das Tosen der Wasserfälle. Auf die ersten beiden Wasserfälle trafen wir, als wir den Besinnungsweg entlang, ins Tauferer Ahrntal liefen. Sie haben eine beachtliche Höhe und es fällt sehr viel Wasser in die Tiefe.

Reinbachwasserfall am Parkplatz Winkel

Den Wasserfall direkt am Parkplatz, oben zwischen Ahornach und Rein, haben wir jedoch übersehen. In die entgegengesetzte Richtung zum Besinnungsweg führt ebenfalls ein Fußweg. Sonst ist die Natur hier geradezu unberührt. Gar nicht weit vom Parkplatz entfernt sehen wir das Wasser in kleinen Kaskaden hinter den Felsen hervor quellen. Der Reinbach ist hier nicht sehr tief. In der Breite hat das Wasser sehr viel Platz und schlängelt sich so durchs Geröll. Wir sind immer wieder fasziniert davon, wie sich das Wasser seine Wege sucht und sich mit der Zeit auch viele Pflanzen ansiedeln.

Unten im Tal von Sand in Taufers, an der Elektrizitätsgenossenschaft Winkel, befindet sich ebenfalls ein kleiner sehenswerter Wasserfall der in einem breiten Bachbett endet, in dem das Wasser gemütlich durch das Geröll weiter zu einer Stromschnelle läuft, die das Wasser zügig abtransportiert. Dort gibt es ebenfalls einen Parkplatz, der größer ist als der am Waldrand von Ahornach und im Gegensatz zu diesem wohl auch etwas kostet.

Eine sehr gute Empfehlung ist die Tour per Pedes entlang des Besinnungsweges. Dafür sollte aber genügend Zeit zur Verfügung stehen und das Tragen von festem Schuhwerk ist ebenfalls sehr von Vorteil. Aber auch wer die Wasserfälle sehen möchte, obwohl er eigentlich gar keine Zeit dazu hat, kann dies trotzdem schaffen. Von den Parkplätzen sind die Wasserfälle jeweils nur ein paar Gehminuten entfernt. Ausgeschildert sind sie am Straßenrand jedoch nicht sonderlich gut. Die beiden mittleren Wasserfälle erreicht man am schnellsten aus Richtung Sand in Taufers kommend von der Gaststätte und Pension kurz vor der Abfahrt nach Ahornach. Hier befindet sich ebenfalls ein kostenloser Parkplatz.