Faszination Adria - Berge und Meer
Adria - Teil des Mittelmeeres

Adria vor den Toren Dubrovniks

Blick auf die mittelalterliche Altstadt von Porec
Die Halbinsel Istrien

Porec - Strandrestaurant
Porec auf Istrien

Agralagune - Naturstrand von Porec
Porec Strand

Am Limski-Fjord
Limski Kanal

Basilika der heiligen Euphemia in Rovinj
Rovinj - ein Urlaubermagnet

Seestern am Limski-Fjord

Colosseum in Pula

5000 km bis zum Nordpol - 5000 km bis zum äquator
An der Adria gen Süden
Kvarner Bucht

Opatija

Plittwitzer Wasserfall

Wasserfall in Rastoke im herbstlichen Abendlicht
Rastoke - Wasserfälle und Holzhäuser

Insel vor Primosten

Auf der Insel Brijuni

Brücke vom Festland zur Insel Krk

Klosterinsel - Eingang zum Franziskanerkloster
Klosterinsel Kosljun

Karlobag
Karlobag

Velebitgebirge bei Karlobag
Umgebung Karlobag

Dalmatien - Aloe bei Sonnenuntergang

Blick über die Adria bei Novigrad

im Park von Zadar
Zadar

Vrana-See - Kornaten
Aussicht auf
Vrana-See und Kornaten

Fischerboot im Hafen von Tisno

Blick von der Burg auf Sibenik und die Krka
Sibenik Festung

Sibenik Kathedrale

Halbinsel - Primosten

Blick auf die Altstadt von Trogir
Altstadt von Trogir
Trogir bei Nacht

Polierte Zehen des Bischofs Gregor von Nin Split - Diokletianpalast

Omis - Cetina-Delta

Das Biokovo und das Meer in der Abendsonne

Das rote Loch in Imotski
Imotski blauer See
Imotski roter See

Bucht - Insel Hvar

Die Stadt Korcula
Mit dem Schiff nach Korcula

Palmenallee - Baska Voda - Makarska Riviera
Makarska Riviera
Makarska Hund

am Strand von Brela
Brelas zauberhafte Strände
Natur- und Hundestrand Brela
Brela Zelic

Nepumuk am Hafen von Baska Voda
Malerisches Baska Voda

Am Meer in Basko Polje
Camping in Basko Polje

Hafen von Makarska
Makarska

Park Makarska - Sv. Petar mit Schlüssel des Himmels

Sonnenuntergang in Tucepi
Tucepi an der Makarska Riviera

Podgora im Biokovo

Naturstrand Podgora

Blick auf das Neretv-Delta

Auf der Mauer von Ston
Die Mauer von Ston

in der Altstadt von Dubrovnik
Fahrt nach Dubrovnik
Altstadt von Dubrovnik

Ein Urlaubsausflug - süddalmatische Inseln

Mit dem Schiff von Tucepi nach Korcula

Bei einem der allabendlichen Spaziergänge auf der Strandpromenade von Tucepi haben wir, bei einem der einheimischen Reiseunternehmen, einen Ausflug mit dem Schiff auf die Insel Korcula gebucht. Korcula zählt zu den größeren Inseln vor der Küste Dalmatiens.

Beginn der Reise ist gegen 9:00 Uhr am Hafen von Tucepi. Das Schiff legt pünktlich ab und nimmt Kurs gen Süden. Zum Empfang gibt es Kaffee. Wir genießen das wundervolle Panorama entlang der Adriaküste. Nachdem wir den Ostzipfel der Insel Hvar passiert haben nehmen wir Kurs gen Westen, auf die Insel Korcula. Über das Oberdeck weht eine frische Brise und wir sind froh, dass wir uns entsprechend gekleidet haben. Zwischendurch wird immer wieder Wein und Obstrand gereicht. Musik hebt die ohnehin schon gute Stimmung weiter an.

Der Koch, im Piratenoutfit, hat inzwischen den frischen Fisch auf den Grill gelegt. Unter den Blicken der Passagiere nehmen die Fische eine appetitanregende Färbung an. Am Geruch ist zu erkennen, dass das Fischpicknick unmittelbar bevor steht.

Kurz nach dem sehr schmackhaften Essen legen wir auf der Insel Korcula, im Hafen der gleichnamigen Hauptstadt der Insel an. Wir haben gar nicht gemerkt, dass inzwischen drei Stunden vergangen sind. Von der frischen Brise, die uns auf dem Meer entgegen wehte, ist hier nichts zu spüren. Strahlender Sonneschein und Temperaturen jenseits der 30C empfangen uns hier.

Teil der Stadtmauer von Korcula

Im Hafen der mittelalterlichen Stadt warten bereits mehrere Reiseleiter auf ihre Reisegruppe. In sprachlich passende Gruppen eingeteilt geht es jetzt zur 30 minütigen Stadführung. Auf dem Marktplatz der 200 x 300 m kleinen Stadt besuchen wir den Dom und ein Museum, erfahren etwas über die Enstehung der Stadt und schauen auf den Schlangenberg. Weiter geht es zum vermeintlichen Geburtshaus von Marco Polo. Es ist nicht ganz sicher, dass Marco Polo hier wirklich geboren wurde, denn auch in Venedig spricht einiges für seinen Geburtsort dort. Danach haben wir noch 2,5 Stunden zur freien Verfügung. Die vielen Sehenswürdigkeiten kann man in dieser Zeit leider nicht alle besuchen. In der Hauptsaison ist die Stadt Korcula von Urlaubern stark besucht, so dass man auch schon mal im dichten Gedränge steht.

Gegen 15:00 Uhr treffen wir uns wieder am Schiff zur Rückfahrt nach Tucepi. Etwas erschöpft vom Rundgang durch die Stadt, in der die Sonne es viel zu gut mit uns gemeint hat, sind wir froh uns im Schatten auf dem Schiff etwas ausruhen zu können. Wir legen ab und nehmen Kurs auf's Festland. Das tolle Panorama der Stadt ist noch weithin sichtbar. Der Sturm auf dem Meer, auch als Bura bekannt, hat inzwischen noch zugenommen. Trotzdem genießen wir die wunderschöne Panoramafahrt in der Abendsonne auf dem Oberdeck. Ein schöner und erlebnisreicher Urlaubstag neigt sich leider dem Ende zu. Gegen 18:30 Uhr legen wir wieder in Tucepi an. Ein Schiffsausflug nach Korcula ist ein unvergeßliches Urlaubserlebnis und auf jeden Fall sehr zu empfehlen.