Faszination Adria - Berge und Meer
Adria - Teil des Mittelmeeres

Adria vor den Toren Dubrovniks

Blick auf die mittelalterliche Altstadt von Porec
Die Halbinsel Istrien

Porec - Strandrestaurant
Porec auf Istrien

Agralagune - Naturstrand von Porec
Porec Strand

Am Limski-Fjord
Limski Kanal

Basilika der heiligen Euphemia in Rovinj
Rovinj - ein Urlaubermagnet

Seestern am Limski-Fjord

Colosseum in Pula

5000 km bis zum Nordpol - 5000 km bis zum äquator
An der Adria gen Süden
Kvarner Bucht

Opatija

Plittwitzer Wasserfall

Wasserfall in Rastoke im herbstlichen Abendlicht
Rastoke - Wasserfälle und Holzhäuser

Insel vor Primosten

Auf der Insel Brijuni

Brücke vom Festland zur Insel Krk

Klosterinsel - Eingang zum Franziskanerkloster
Klosterinsel Kosljun

Karlobag
Karlobag

Velebitgebirge bei Karlobag
Umgebung Karlobag

Dalmatien - Aloe bei Sonnenuntergang

Blick über die Adria bei Novigrad

im Park von Zadar
Zadar

Vrana-See - Kornaten
Aussicht auf
Vrana-See und Kornaten

Fischerboot im Hafen von Tisno

Blick von der Burg auf Sibenik und die Krka
Sibenik Festung

Sibenik Kathedrale

Halbinsel - Primosten

Blick auf die Altstadt von Trogir
Altstadt von Trogir
Trogir bei Nacht

Polierte Zehen des Bischofs Gregor von Nin Split - Diokletianpalast

Omis - Cetina-Delta

Das Biokovo und das Meer in der Abendsonne

Das rote Loch in Imotski
Imotski blauer See
Imotski roter See

Bucht - Insel Hvar

Die Stadt Korcula
Mit dem Schiff nach Korcula

Palmenallee - Baska Voda - Makarska Riviera
Makarska Riviera
Makarska Hund

am Strand von Brela
Brelas zauberhafte Strände
Natur- und Hundestrand Brela
Brela Zelic

Nepumuk am Hafen von Baska Voda
Malerisches Baska Voda

Am Meer in Basko Polje
Camping in Basko Polje

Hafen von Makarska
Makarska

Park Makarska - Sv. Petar mit Schlüssel des Himmels

Sonnenuntergang in Tucepi
Tucepi an der Makarska Riviera

Podgora im Biokovo

Naturstrand Podgora

Blick auf das Neretv-Delta

Auf der Mauer von Ston
Die Mauer von Ston

in der Altstadt von Dubrovnik
Fahrt nach Dubrovnik
Altstadt von Dubrovnik

Die Altstadt von Trogir

Dalmatien - Trogir

Trogir gehört zu den Städten an der kroatischen Adriaküst, von denen wir meinen, dass man sie unbedingt gesehen haben muß. Für architektonisch und historisch interessierte Besucher ist die, auf einer Insel befindliche, sehr gut erhaltene Altstadt eine wahre Pracht. Aber auch für Besucher, die bei einem zwanglosen Bummel durch die Stadt, neben Shoppen und Kaffeetrinken, die alten Gemäuer eher beiläufig besichtigen möchten, ist der Anblick dieser Kulisse, vor allem vom Meer aus, mit den Bergen im Hintergrund, einfach nur märchenhaft.

Brücken führen vom Festland auf die Insel mit der, von dicken Stadtmauern umgebenen, Altstadt von Trogir. Im Norden befindet sich ein kleiner, sehr gepflegter Park mit großen schattenspendenden Kiefern und Pinien, der sich im Osten bis um die Kathedrale Sv. Lovro zieht. Gemüsehändler haben hier ihre Stände aufgebaut und verkaufen ihr frisch geerntetes Obst und Gemüse.

Im Kern der Altstadt wimmelt es, neben zahlreichen Touristen, nur so vor Sehenswürdigkeiten. Kirchtürme, Torbögen, Treppen - alles ist irgendwie miteinander verbunden. Über eine Treppe gelangen wir auf die Stadtmauer von der wir das bunte Treiben an den Souvenirständen oder hinter der Stadtmauer beobachten können. Am Hauptportal, der weithin sichtbaren Kathedrale Sv. Lovro, deren Bauzeit sich über vier Jahrhunderte, von 1200 bis 1605 erstreckte, stehen Adam und Eva rechts und links der Eingangspforte auf je einem Löwen. Dieses Portal wurde im 13. Jahrhundert durch den Bildhauer Radovan geschaffen. Fertiggestellt wurde die Kathedrale 1605 mit Vollendung des Turmes. Die Kathedrale befindet sich im Norden des Hauptplatzes von Trogirs. Im Osten wurde im 13. Jahrhundert der Fürstenpalast gebaut, der heute das Rathaus beherbergt. Der Uhrturm und die daneben befindliche Loggia im Süden wurden im 15. Jahrhundert erbaut. In der Loggia wurde damals öffentlich Gericht gehalten. Ein steinerner Tisch stammt noch aus dieser Zeit. Im Cipiko-Palast, auf der Westseite, dessen Fassade durch spätgotische Drillingsfenster auf sich aufmerksam macht, befindet sich neben Wohnungen auch das Stadtmuseum.

Blick von der Brüche über den Hafen auf die Altstadt von Trogir

Auf dem Hauptplatz, eingerahmt von diesen historischen Bauwerken, sitzen um die Mittagszeit viele Besucher der Stadt. Unter großen weißen Sonnenschirmen genießen sie ihren Kaffee, den sie aus einem angrenzenden Restaurant erhalten. Das Glitzern aus den Schmuck- und Souvenirläden verleiht den alten Gemäuern einen zusätzlichen geheimnisvollen Glanz.

Durch eine schmale Gasse gelangen wir auf die Südseite Trogirs, direkt an den Hafen, an dem vor allem Ausflugsschiffe anlegen. Eine breite, von stattlichen Palmen gesäumte Flaniermeile führt direkt zur kleinen Festung, von deren Mauer ein fantastischer Blick über Meer, Festland und Insel gegeben ist. Die Flaniermeile ist der krasse Gegensatzt zu den engen Gassen der Altstadt. Zum Meer hin weit geöffnet, gibt es hier viel Platz, auf dem zahlreiche Restaurants ihre Gäste bewirten können.

Auf der dem Hafen gegenüber liegenden Seite, auf der Insel Ciovo, befindet sich eine Marina. Von hier haben wir ebenfalls eine tolle Aussicht auf die Altstadt von Trogir und können das Ankommen und Wegfahren der Schiffe auf dem Wasser gut beobachten. Bei diesem atemberaubenden Anblick fallen uns sofort die Piratenfilme aus der Kindheit wieder ein. Es gibt sie also wirklich, diese märchenhaften Landschaften.

Die kleine Insel Ciovo mit ihren wenigen Ortschaften und Stränden ist ebenfalls über eine Brücke von Trogir aus zu erreichen. Gleich links befindet sich nach dem Verlassen der Brücke der kleine Hafen von Ciovo, in dem hauptsächlich Fischerboote liegen.