Korenov - Isergebirge

Giraffe im Tierpark Liberec

Weltcup im Skispringen am Jeschken
Skifahren und Wandern
am Jeschken

Blick von der Schneekoppe über das Riesengebirge
Ausflüge ins
Riesengebirge

Kirche im Riesengebirge

Neuschnee auf dem Cerna-Hora
Im Winter
Urlaub machen

Verschneites Harrachov
Winterurlaub
in Harrachov

Auf dem Sv. Peter in Spindlermühle
Skiurlaub
in Spindlermühle

Blick über Pec

Auf der Schneekoppe
Ausflug auf
die Schneekoppe

Riesengebirge - Portasky Boudy in Mala Upa
Skifahren
in Mala Upa

Schloss Mikulov
Schloß Mikulov

Im Winter Urlaub machen

Skifahren auf dem Cerna Hora im Kurort Janske Lazne

Es ist ein Tag vor Silvester. In der Sokolska Baude, auf dem Cerna Hora, dem Schwarzen Berg, in Janske Lazne, haben wir in knapp 1.300 Metern Höhe unseren Winterurlaub mit Silvesterfeier gebucht. Die Sokolska Baude ist eine große Bergbaude mit einfachen Zimmern und Gaststätte. Etwas unterhalb befindet sich das Horsky Hotel. Abfahrtspisten gibt es gleich vor der Haustür - ideale Voraussetzungen zum Skifahren. Leider spielt das Wetter nicht mit. Bei frühlingshaften Temperaturen kommen wir an. Von Schnee ist weit und breit nichts zu sehen.

Am späten Nachmittag werden wir von zwei, zur Baude gehörenden, Bernhardinern empfangen. Nachdem wir unser Gepäck auf das Zimmer gebracht haben erkunden wir erst einmal die Umgebung. Dazu fahren wir mit der Seilbahn wieder nach unten ins Tal. Viel Zeit haben wir nicht, da wir spätestens um 18:00 Uhr wieder an der Seilbahn sein müssen, wenn wir nicht zu Fuß durch den dunklen Wald zur Baude nach oben gehen wollen. Für den Fall, dass in den nächsten Tagen doch noch Schnee fallen sollte, schauen wir uns den Auslauf der roten Piste an. Eine Straßenunterführung sorgt dafür, dass die Skifahrer sicher auf den Parkplatz gelangen, wo sich auch die Liftstation befindet. Auf den Straßen im Ort ist wenig Betrieb. Das Wetter ist zum Spazierengehen nicht sonderlich gut und es ist bereits Zeit das Abendessen einzunehmen. Deshalb machen wir uns nun wieder auf den Weg zurück zur Baude. Zu unserer Freude beginnt es schon während des Abendessens in großen Flocken zu schneien. Die Zeichen für das Skifahren stehen gut. Hoffentlich hält der Schneefall an, denn für Abfahrten wird eine dicke Schneedecke benötigt.

Auf dem Weg zum Fernsehturm durch den Winterwald

Am Morgen trauen wir unseren Augen kaum. Der Winter hatte auf dem Cerna Hora Einzug gehalten und den Berg über Nacht mit einer dicken Schneedecke überzogen und den Wald in einen Winterwald verwandelt. Schnell machen wir uns für das Frühstück fertig und gehen anschließend gut gestärkt und in Begleitung der beiden Bernhardiner zum Skifahren auf die Piste, die sich direkt neben der Baude befindet. Ein kleines Stück folgen uns die beiden Hunde auf der ersten Abfahrt noch, verlieren dann jedoch offensichtlich die Lust am Skifahren und kehren zur Baude zurück. Die rote Piste vom Gipfel bis ins Tal ist recht abwechslungsreich und gut zu befahren. Wir verbringen den Tag bis 17:00 Uhr mit Skifahren und machen uns anschließend für die Silvesterfeier fertig. Der Abend gestaltet sich mit Silvestermenü und Tanzmusik recht gemütlich. Der leichte Schneefall im Lichterschein trägt zur romantischen Stimmung bei. Um 24:00 Uhr veranstalten die Gäste der Baude ein zünftiges Feuerwerk.

Im Frühjahr 2007 besuchen wir den Cerna Hora auf einem Tagesausflug wieder. Traurig stellen wir fest, dass die Sokolska Baude zur Zeit nicht bewohnbar ist. Eingeschlagene Fensterscheiben deuten darauf hin, dass hier schon längere Zeit keine Gäste mehr empfangen werden. Das Horsky Hotel ist weiterhin in Betrieb und der Berg hat nichts von seiner Schönheit verloren - gute Voraussetzungen um auf dem Cerna Hora weiterhin erholsame Ferientage zu verbringen.