Korenov - Isergebirge

Giraffe im Tierpark Liberec

Weltcup im Skispringen am Jeschken
Skifahren und Wandern
am Jeschken

Blick von der Schneekoppe über das Riesengebirge
Ausflüge ins
Riesengebirge

Kirche im Riesengebirge

Neuschnee auf dem Cerna-Hora
Im Winter
Urlaub machen

Verschneites Harrachov
Winterurlaub
in Harrachov

Auf dem Sv. Peter in Spindlermühle
Skiurlaub
in Spindlermühle

Blick über Pec

Auf der Schneekoppe
Ausflug auf
die Schneekoppe

Riesengebirge - Portasky Boudy in Mala Upa
Skifahren
in Mala Upa

Schloss Mikulov
Schloß Mikulov

Skifahren und Wandern auf dem Jeschken in Liberec

Der Fernsehturm auf dem Gipfel des Jeschken ist ein beliebtes Ausflugsziel

Die Stadt Liberec befindet sich im tschechischen Isergebirge, etwa 27km von der deutschen Grenze in Zittau entfernt. Ein beliebtes Ausflugsziel im Isergebirge ist neben dem Liberecer Tierpark der 1012 Meter hohe Jeschken, der Hausberg von Liberec. Im Winter findet man hier zahlreiche, gut präparierte Abfahrtspisten und Langlaufloipen auf denen man hervorragend Skifahren kann. Sogar eine Schanze, auf der auch Weltcupspringen stattfinden, befindet sich am Berg. In den restlichen Jahreszeiten ist das Gebiet rund um den Jeschken, auf dessen Gipfel sich ein Fernsehturm befindet, hervorragend zum wandern geeignet.

Es ist ein herrlicher Frühlingstag, den wir zu einem Ausflug ins nahe gelegene Liberec nutzen wollen. Nach dem Besuch des Tierparks möchten wir dem Jeschken noch einen Besuch abstatten. Bei strahlendem Sonnenschein steht diesem Vorhaben auch nichts im Weg. Mit dem Auto fahren wir bis zur Talstation der Gondelbahn. Von hier aus haben wir den Fernsehturm auf dem Gipfel des Jeschken schon im Blick. Auch zu Fuß ist der Gipfel des Jeschken gut zu erreichen. Da es aber bereits Nachmittag ist entscheiden wir uns für die schnellerer Variante mit der Seilbahn.

Bis zur Abfahrt der nächsten Gondel müssen wir eine viertel Stunde warten. Wir vertreiben uns die Zeit solang am Souvenierstand und genießen ganz nebenbei die angenehm frische Waldluft. Trotz des schönen Wetters sind nur wenige Touristen unterwegs, so dass es in der Gondel nicht so eng zugeht. In ein paar Wochen, wenn die Wintersaison beginnt und Schnee vorhanden ist, sieht die Welt hier ganz anders aus. Dann herrscht emsiges Treiben auf den gut präparierten Pisten und in den Loipen rund um den Jeschken.

Der Weg vom Jeschken ins Tal

Auf dem Gipfel angekommen genießen wir zuerst die schöne Aussicht auf Liberec, Jablonec, das Isergebirge und das Zittauer Gebirge. Trotz des herrlichen Sonnenscheins könnte die Fernsicht für unsere Fotos etwas besser sein. Aber wir sind mit dem Wetter nicht unzufrieden, es ist fast windstill und zum ersten Mal frieren wir auf dem Jeschken nicht.

Wir haben den Jeschken schon oft besucht, doch noch nie war das Wetter so schön wie heute. Oft weht auf dem ungeschützten Berggipfel ein eisiger Wind, so dass man froh ist im Innern des Fernsehturmes Schutz zu finden und gemütlich einen Kaffee zu trinken oder zu Mittag zu essen.

Nachdem wir die erwachende Natur bei einem Spaziergang ausgibig genossen haben, beenden wir den Rundgang auf dem Berggipfel und kehren im Hotelrestaurant des Fernsehturmes ein. Auch hier haben wir eine gute Sicht über die angrenzenden Gebirge und Täler. Nach einer Tasse Kaffee und einem Eisbecher begeben wir uns gut gestärkt wieder zur Liftstation, um mit der nächsten Gondel ins Tal zu fahren.